Allalinhorn (4.027 m)

Unsicher über die Verhältnisse am Hohlaubgrat (evtl. noch zu viel Schnee und Eis), wählten wir schließlich die mehr oder weniger ‚easy-going‘-Normalweg-Variante, welche an der Bergstation der Metro Alpin (Mittel Allalin) beginnt. Im Nachhinein stellte sich das als beste Entscheidung für Kathis allererste alpine Hochtour heraus, die sie mit Bravour gemeistert hat. Der Hohllaubgrat (immerhin ZS, II) wäre wahrscheinlich für den Anfang etwas zu viel gewesen.

Dennoch oder gerade deswegen: Unter’m Strich bleibt ein unvergesslicher Tag voller Sonne, Lebenslust, unglaublicher Tief- und Weitblicke und die Erkenntnis: Man darf es sich auch mal leicht machen im Leben.

Gipfel erreicht am: 24.06.2010. Bedingungen im Aufstieg: gut bis mittel. Im unteren Teil (bis Bergschrund): Sulz und Tiefschnee. Im oberen Teil: guter Trittfirn. Bedingungen im Abstieg: wie Aufstieg.

Hinterlasse eine Antwort